So reinigen Sie Ihren Mac, wenn der „System“-Speicher zu viel Platz benötigt.

Ihrem Mac geht also der Speicherplatz aus. Du versuchst herauszufinden, was deinen Festplattenspeicher belegt, indem du auf das Apple-Logo oben links auf dem Bildschirm klickst, Über diesen Mac auswählst und auf die Registerkarte Speicher klickst.
Zu Ihrer Überraschung sehen Sie einen gelben Balken, der „System“ darstellt und viel mehr Platz einzunehmen scheint, als Sie denken. Im obigen Beispiel zeigt es nur 33,87 GB, aber werfen Sie einen Blick auf diese Apple-Diskussion – einige Mac-Anwender berichten, dass System Storage erstaunliche 250 GB einnimmt.
Schlimmer noch, Sie haben keine Ahnung, was im Speicher „System“ enthalten ist, denn wenn Sie auf die Schaltfläche „Verwalten“ klicken, gelangen Sie zu diesem Fenster mit Systeminformationen…. und die Zeile „System“ ist ausgegraut.

  • Warum benötigt mein Mac-System so viel Platz?
  • Was enthält es?
  • Ist es sicher, einige dieser Systemdateien zu entfernen?
  • Wie bekomme ich mehr Speicherplatz zurück?

Fragen wie diese können Ihnen leicht auf den Kopf gehen. Obwohl mein Mac jetzt über eine gute Menge an Speicherplatz verfügt, bin ich immer vorsichtig bei Dateien, die mehr Speicherplatz einnehmen, als sie sollten.
Ich habe keine Ahnung, warum „System“ ausgegraut ist, während „Dokumente“, „System Junk“, „Papierkorb“ usw. es Ihnen ermöglichen, die Dateien nach Größe und Typ zu überprüfen. Meine Vermutung ist, dass Apple dies absichtlich tut, um zu verhindern, dass Benutzer Systemdateien löschen, die zu ernsthaften Problemen führen könnten.
Welche Dateien sind im Systemspeicher auf dem Mac enthalten? Wenn der mac arbeitsspeicher voll ist, dann sollte man die unnützen Dateien entfernen.
Während meiner Recherche habe ich festgestellt, dass viele Leute berichten, dass Apple iTunes Backup-Dateien und App-Caches (z.B. Adobe Video-Cache-Dateien) in der Kategorie System zählt.

Mac reinigen

Da sie ausgegraut ist und wir nicht auf diese Kategorie klicken können, um sie genauer zu analysieren, müssen wir eine Drittanbieter-App verwenden.
Dr. Cleaner ist perfekt für diese Art von Analyse. Da ich die App in unserem Mac Cleaner Review getestet habe, kam sie mir sofort in den Sinn, als ich sah, dass „System“ im Storage ausgegraut war. Beachten Sie, dass Dr. Cleaner keine Freeware ist, aber die Funktion „Disk Map“ ist völlig kostenlos und ermöglicht es Ihnen, Ihre Macintosh HD zu scannen und Ihnen dann einen detaillierten Überblick darüber zu geben, was auf Ihrem Mac Speicherplatz belegt.
Falls Dr. Cleaner nicht zum Herunterladen oder Verwenden zur Verfügung steht, ist DaisyDisk eine gute Alternative.

Schritt 1: Laden Sie Dr. Cleaner aus dem App Store herunter und installieren Sie die App.

Öffnen Sie es, klicken Sie unter dem Modul „Disk Map“ auf die blaue Taste, um den Ordner „Macintosh HD“ auszuwählen.

Schritt 2: Bald wird es Ihnen ein Diagramm anzeigen und Sie können mit dem Mauszeiger über jeden Block (d.h. einen Ordner) fahren.

Dort findest du weitere Details. In diesem Fall habe ich auf den Ordner „System“ geklickt, um fortzufahren.

Schritt 3: Der untenstehende Dateiausfall zeigt an, dass einige Frameworks und Extensions-Dateien die Schuldigen sind.

Der interessante Teil ist, dass die in Dr. Cleaner (10,1 GB) angezeigte Größe der Systemdatei viel kleiner ist als die in Systeminformationen (33,87 GB) angezeigte Größe. Das verwirrt mich und lässt mich glauben, dass Apple definitiv einige andere Dateien (nicht echte Systemdateien) in der Kategorie System gezählt hat.
Was sind das für welche? Ich habe keine Ahnung, ehrlich gesagt. Aber wie von anderen Mac-Benutzern berichtet, die das gleiche Problem hatten, sagten sie, dass Apple auch App-Caches und iTunes-Backup-Dateien als Systemdateien betrachtet.
Aus Neugierde habe ich CleanMyMac für einen schnellen Scan ausgeführt. Diese App fand 13,92 GB im iTunes Junk. Weitere Überprüfung ergab, dass es sich bei den Junk-Dateien um alte iOS-Geräte-Backups, Software-Updates, defekte Downloads usw. handelt.

Aber selbst nachdem Sie diesen Betrag zu den von DaisyDisk zurückgegebenen Original-Systemdateien hinzugefügt haben, ist die Gesamtgröße immer noch etwas kleiner als die in den Systeminformationen zurückgegebene Größe.
Wenn die Reinigung des Systemspeichers immer noch nicht ausreicht, um den verfügbaren Festplattenspeicher Ihres Mac auf ein normales Niveau zu bringen (d.h. 20% oder mehr), siehe unten.

Was kann ich sonst noch tun, um mehr Festplattenspeicher zurückzugewinnen?
Es gibt viele Wege da draußen. Hier sind ein paar meiner Favoriten, die dir helfen sollten, schnell eine ordentliche Menge an Platz zurückzubekommen.

1. Sortieren Sie alle Dateien nach Größe und löschen Sie alte große Dateien.

Öffnen Sie den Finder, gehen Sie zu Recents und schauen Sie sich die Spalte Size an. Klicken Sie darauf, um alle aktuellen Dateien nach Dateigröße zu sortieren (von groß bis klein). Sie haben einen klaren Überblick darüber, welche Elemente eine große Menge an Speicherplatz beanspruchen, z.B. von 1 GB bis 10 GB und von 100 MB bis 1 GB.
In meinem MacBook Pro fand ich ein paar große Videos, die auf ein externes Laufwerk übertragen werden konnten.

Hinweis: Wenn die Spalte Größe nicht angezeigt wird, klicken Sie auf das Symbol Einstellungen und wählen Sie Anordnen nach > Größe.

2. Führen Sie CleanMyMac aus.

Wenn Sie kein Power-Mac-Benutzer sind, können Sie mit CleanMyMac, einer App, die unsere Auszeichnung für die beste Mac-Reinigungssoftware erhalten hat, auch schnell unnötige Dateien finden. Wie Sie auch in meinem ausführlichen Test hier sehen können, glaube ich, dass CleanMyMac ein Must-Have-App für alle Basisbenutzer ist.

3. Entfernen Sie doppelte Dateien mit Gemini 2.

Vergiss diese Duplikate und ähnliche Dateien nicht! Sie können sich stapeln, ohne dass man es merkt. Sie zu finden ist manchmal zeitaufwendig. Dafür ist Gemini 2 konzipiert. Wählen Sie einfach einige häufig verwendete Ordner (z.B. Dokumente, Downloads, etc.) in der Hauptzone von Gemini aus.

Es scannt sie dann und gibt alle doppelten Dateien zurück, die es wert sind, entfernt zu werden. Natürlich ist es immer eine gute Praxis, sie vorher zu überprüfen. Sie können auch unseren Zwillingsbericht hier lesen.

Einpacken in die Verpackung

Seitdem Apple die Funktion Optimierter Speicher auf macOS Sierra und High Sierra eingeführt hat, haben Anwender die Möglichkeit, durch die Speicherung von Inhalten in der Cloud Platz zu sparen. Apple hat auch mehrere neue Tools, die es einfach machen, nicht benötigte Dateien zu finden und zu entfernen.
Die Leiste unter der Registerkarte Storage ist wunderschön. Es ermöglicht Ihnen einen schnellen Überblick darüber, was den meisten Platz auf unserer Festplatte einnimmt. Allerdings fehlen ihr noch Erkenntnisse über die Kategorie „System“, da sie ausgegraut ist.
Hoffentlich haben Ihnen die obigen Anleitungen geholfen, die Gründe herauszufinden, warum Sie so viele „System“-Daten haben, und vor allem haben Sie etwas Speicherplatz zurückgewonnen – insbesondere für neue MacBooks, die mit Flash-Speicher vorinstalliert sind (normalerweise 128 GB oder 256 GB) – der Speicher ist so wertvoll!

Dieser Beitrag wurde unter Apple veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.